"Ein Standortvorteil für die Stadt"

Quelle: Badische Zeitung, 8. April 2014
Autor: Gerhard Walser

Der private Bildungsträger Concept Maternel und Investor Ratio Consult beginnen den ersten Bauabschnitt des Bildungscampus.

EMMENDINGEN. In vier bis fünf Jahren, so schätzt Investor Peter A. Fild, wird der Bildungscampus Emmendingen fertig sein und ein privates Angebot von der Kleinkindbetreuung über die Grundschule bis zum Gymnasium bieten, das vor allem für Unternehmen in der Region attraktiv ist, die ihr Personal langfristig binden wollen. Mit dem Spatenstich für die Kindertagesstätte am Mühlbach startete am Montag der erste von vier Bauabschnitten des Projekts auf dem Ramie-Areal.

"Wir haben es nach drei Jahren Planung und drei Anläufen endlich geschafft, in Emmendingen anzukommen", sagte Peter A. Fild, Projektentwickler und Geschäftsführer des Investors Ratio Consult Waldkirch GmbH (RCW). Fild dankte Stadtverwaltung und Gemeinderat für die Unterstützung bei der Suche nach Alternativen, nachdem die Karl-Friedrich-Schule als zunächst ins Auge gefasster Standort nicht zur Verfügung stand. Im Diskurs mit den Gremien sei man nun zu einem "exzellenten Ergebnis gekommen", das nicht nur Kindern, Eltern und Unternehmen gefallen, sondern auch Emmendingen Standortvorteile bieten werde. "Wir haben uns tatkräftig bemüht, dass es flott und zügig vorangeht", sagte Fild. In einem Jahr soll der erste Bauabschnitt betriebsbereit sein.

Weiterlesen